Badewanne: Acryl vs. Stahlemail

Acrylbadewanne von Ideal Standard - Moments

Badewannen: Acryl vs. Stahlemail
Foto: Ideal Standard “Moments” (Acryl)

Acryl oder Stahl(email)?

Eine Frage, vor der fast jeder Badewannen-Käufer irgendwann steht.

Wir zeigen die Unterschiede.

 

 

 

 

 

 

Acryl und Stahlemail: Die Unterschiede

Acryl- und Stahlemail Badewannen sind unterschiedlich. Sie sehen unterschiedlich aus. Fühlen sich unterschiedlich an. Und wer genau hinschaut, stellt fest, dass sie unterschiedliche Stärken und Schwächen haben.

Hier 7 der wichtigsten Merkmale, in denen sich Acryl und Stahlemail unterscheiden:

 

1. Gewicht

Stahlemail (auch: “Stahlemaille”) ist ein robuster Verbundwerkstoff aus Glas und Stahlblech. Sanitäracryl ist ein leichter Kunststoff.

Weiße Wanne - Hoesch Foster

Cool im Design: Acrylwannen
Foto: Hoesch “Foster”

Wer also eine leichte Badewanne sucht – zum Beispiel für die Sanierung eines Altbaus – liegt mit Sanitäracryl richtig.

 

2. Design

Punkt für Sanitäracryl.

Ob Stahlemail oder Sanitäracryl – schöne Badewannen gibt es in beiden Gruppen.

Die kreativeren Modelle finden Sie allerdings eindeutig bei den Acrylwannen. Der Grund: Acryl lässt sich nach Herzenslust formen und färben.

Wenn Sie also ein Bad mit einem ausgefallenen Grundriss haben oder einfach Spaß an einer “besonderen” Wanne, werden Sie bei den Acrylwannen eher fündig.

 

3. Robustheit

Punkt für Stahlemail.

Denn dessen glasharte Oberfläche zerkratzt und verfärbt nicht. Außerdem ist sie feuerfest. Sollten Sie also einmal vergessen, Ihre Teelichter am Badewannenrand auszupusten, besteht keine Gefahr für Ihre Wanne.

Aufpassen sollten Sie jedoch bei Stößen und Schlägen von spitzen Gegenständen, hier ist Stahlemail etwas empfindlicher.

Ovalwanne mit Wannenrandarmatur - Kaldewei Vaio Duo Oval

Robuster: Stahlemailwannen
Foto: Kaldewei Vaio Duo Oval

Das weichere Sanitäracryl ist unempfindlicher gegen Stöße und Schläge.

Allerdings können hier manchmal Spuren zurückbleiben, wie etwa von Haarfärbemitteln oder ätherischen Ölen.

 

4. Pflege

Punkt für beide.

Denn beide Wannen lassen sich prima reinigen. Noch besser sogar, wenn sie zusätzlich mit einem Perl-Effekt versehen werden.

Kleines Plus für Stahlemail ist die Hygiene, denn auf der porenfreien, harten Oberfläche sammeln sich keinerlei Bakterien. an

Mehr zum Thema? Pflegeleicht! – Badezimmer putzen für Faule hier bei Emero Life

 

5. Wärme

Punkt für Sanitäracryl.

Denn im Vergleich zu Stahlemail fühlt sich Sanitäracryl wärmer an, selbst bei niedriger Raumtemperatur.

Bei einer Acrylwanne können Sie sich also jederzeit auf den Badewannenrand setzen, ohne dass er sich unangehm kalt anfühlt.

Acrylbadewanne - Keramag Preciosa II

Wärmer: Badewannen aus Acryl
Foto: Keramag “Preciosa II”

Die Oberfläche von Stahlemail fühlt sich dagegen eher kühl an. Wird eine Stahlemailwanne mit warmem Wasser gefüllt, nimmt sie jedoch schnell die Temperatur des Wassers an.

 

6. Preis

Punkt für beide.

Zwar gilt Stahlemail im Allgemeinen als teurer, im konkreten Preisvergleich gibt es jedoch kaum Unterschiede.

Beispiel “Rechteckwanne, Maße 1,70 x 0,70 Meter”: Hier kosten die günstigsten Modelle im Emero Shop etwa 160 Euro, die teuersten etwa 650 Euro. Ganz gleich, ob Sanitäracryl oder Stahlemail.

 

7. Haltbarkeit

Punkt für Stahlemail.

Stahlemail-Badewannen altern nicht. Ihre Oberfläche zeigt selbst nach vielen Jahren keinerlei Gebrauchsspuren und auch ihr Glanz ist von Dauer.

Hotelbad mit Ovalwanne

Extrem haltbar: Stahlemail
Foto: Kaldewei “Centro Duo Oval”

Ein Grund, warum Kaldewei auf seine Badewannen ganze 30 Jahre Garantie gibt. Und warum Stahemailbadewannen gerade in Hotelbädern (wie rechts im Bild) sehr häufig zu finden sind.

Was nicht heißt, dass Acrylwannen nicht ebenso haltbar sein können.  Ideal Standard zum Beispiel gibt die Lebensdauer seiner Produkte mit etwa 20 und mehr Jahren an.

Und mal ehrlich: Irgendwann ist doch auch mal wieder Zeit für eine neue Badewanne, oder?


Das Gesamturteil?

Sie sehen, im Vergleich Acryl vs. Stahlemail gibt es keinen echten Gewinner. Stahlemailwannen sind beliebter, doch auch Sanitäracrylwannen haben ihre Fans.

Ganz gleich für welches Material Sie sich entscheiden: Wichtig ist, dass die Wanne Ihnen gefällt, gut in Ihr Badezimmer passt und dass Sie sich darin so richtig entspannen können.

Wir wünschen viel Spaß beim Aussuchen!

Hier geht’s weiter:
Finden Sie die perfekte Form für Ihre Badewanne
Dusche, Badewanne – oder beides?

Kommentare

  1. Veronika K. meint:

    An das Emero Life Team
    Vielen Dank für Ihre hilfreichen Tipps
    Wir haben uns für eine Acryl Wanne entschieden .
    Jetzt habe ich die Frage : haben Sie Erfahrungswerte ob die Wanne beim Haarefärben
    Die Farbe annimmt. Und falls ja , wie bekomme ich die Flecken wieder raus ?
    Die Wanne ist noch neu und ohne Kratzer.
    Über eine Antwort würde ich mich freuen
    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Veronika K.

  2. lind meint:

    Hallo Frau K.,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Also, grundsätzlich sind Haarfärbemittel und Badeöle für Sanitäracrylwannen ein Problem. Am besten, Sie verzichten rund um Ihre Bade- oder Duschwanne einfach darauf. In jedem Fall sollten Sie aber Rückstände sofort abspülen und wegwischen, damit die Mittel nicht ins Material eindringen.

    Sollten Flecken entstanden sein, gibt es die Möglichkeit, die betroffenen Stellen zu polieren. Dazu bietet zum Beispiel Ideal Standard ein extra Pflegeset (“K780167″) (Link: http://www.emero.de/ideal-standard-pflege-set-fuer-acryl-wannen-a9928.php) an. Auch andere Hersteller, wie etwa Duravit haben solche Pflegesets im Programm. Eine Garantie für den Erfolg gibt es allerdings nicht, da die Färbung schon zu tief ins Material eingedrungen sein kann.

    Wir hoffen, Ihnen weitergeholfen zu haben – und wünschen viel Spaß mit Ihrer neuen Wanne!

Ihre Meinung ist uns wichtig