emero.de
213.960 Artikel SOFORT ZU HABEN!

Was gehört in ein modernes Badezimmer?

modernes Badezimmer in Grau

Foto: Kaldewei

Waschbecken, Dusche, Armaturen, ...?

Was braucht man eigentlich fürs neue Badezimmer?

Wer ein Bad einrichtet oder renoviert, bezahlt einen stolzen Preis. Doch wie genau setzt sich die Anschaffung zusammen?

Wir haben für Sie eine Übersicht erstellt, was für die Badeinrichtung wichtig ist und welche Teile zur Grundausstattung fürs moderne Badezimmer gehören.

Klingt gut?

Dann treffen Sie unsere Top 9 der modernen Badeinrichtung:

#1: Waschtisch & Unterschrank

Das Waschbecken heißt auch Waschtisch und ist der Ort, den wir im Badalltag am häufigsten aufsuchen - zum Händewaschen, Zähneputzen, Schminken oder Rasieren.

Derzeit beliebt sind wandhängende Waschtische in eckigen Formen, wie das Modell rechts im Bild. Der Preis für einen guten Markenwaschtisch wie diesem liegt bei etwa 130 Euro.

Je nach Größe des Bades und der Familie bieten sich unterschiedliche Becken für den Waschplatz an:

Empfehlenswert beim Kauf des Waschtischs ist, den Unterschrank direkt passend zu kaufen.

Entweder als intergierten Waschtisch inklusive Unterschrank oder als freie Kombination aus Waschtisch und Unterschrank, wie sie viele moderne Badmarken anbieten.

Der Grund: Produktionen von Badserien können auslaufen, und Unterschränke irgendwann nicht mehr lieferbar sein.

Sie brauchen Hilfe beim Aussuchen? Unsere Kaufberatung "Waschbecken & Unterschrank" hilft.

#2: Die Toilette mit Sitz

Moderne Toiletten bestehen aus WC-Becken und passendem WC-Sitz.

Wir empfehlen, beim Toiletten-Kauf auf jeden Fall Becken und Sitz zusammen zu kaufen, weil beides beim Marken-WC exakt aufeinander abgestimmt ist.

Preislich liegt ein normales Tiefspül-WC bei rund 200 Euro plus 75 Euro für den Sitz mit Deckel.

Bei der Montage haben Sie die Wahl zwischen einer wandhängenden Toilette und einem Standmodell.

Was Sie kaufen, ist einerseits Geschmackssache, andererseits abhängig von Ihrem Abflussrohr. Mehr Infos dazu in unserem Kaufratgeber: "Wand-WC vs. Stand-WC".

Praktisch zum Putzen sind WCs ohne Spülrand.

Echten Luxus auf dem stillen Örtchen bieten Dusch-WCs, die neben einer Bidet-Funktion mit weiteren Extras glänzen, wie einer beheizbaren Klobrille.

#3: Die Dusche

Wir verlassen die Welt der Badkeramik und wenden uns dem Highlight moderner Bäder zu:

Der bodengleichen Dusche oder auch Walk-In Dusche.

Ihr Herzstück ist das Duschsystem, aktuell angesagt ist hier eine Kombi aus Regendusche an der Decke und Handbrause zum Abbrausen, wie beim "Rainshower System" der Marke Grohe rechts im Bild. Preislich liegt dieses bei rund 800 Euro.

Zu unseren Füßen befindet sich zumeist eine Duschwanne (auch: Duschtasse). Wer mag, kann den Boden auch fliesen lassen. Wo die Vor- und Nachteile liegen, verrät unser Kaufratgeber "Bodengleiche Dusche - Fliesen oder Wanne"

Mehr Beispiele und Infos zur perfekten Dusche? Hier entlang...

#4: Die Badewanne

Für die einen verzichtbares Extra, für die anderen die liebste Wellness-Oase der Welt:

Die Badewanne.

Günstig zu kaufen sind Markenwannen ab 120 Euro, gute Doppelbadewannen starten bei rund 200 Euro.

Die wichtigsten Tipps:

Ausführliche Infos zum Badewannenkauf lesen Sie in unserem Kaufratgeber.

#5: Die Armaturen

Heißen auch Wasserhahn oder Brause sind überall dort, wo Sie Wasser brauchen:

Armaturen.

Passend zur Einrichtung unterstreichen sie den Stil des Badezimmers. Extravagante Badarmaturen bringen Abwechslung und setzen tolle Akzente.

Wir empfehlen, sich zunächst für eine Waschtischarmatur zu entscheiden. Weiter Armaturen, wie die Wannenarmatur oder Bidetarmaturen wählen Sie von derselben Serie Stück für Stück aus.

Ausnahme: Duschsystem - hier zählt mehr die Funktion als der Look. Für Ihr perfektes Duscherlebnis.

Die 7 beliebtesten Badarmaturenmarken - hier!

#6: Die Badmöbel

Die besten Freunde aller aufgeräumten Badezimmer.

Zu den Badmöbeln gehören alle Schränke, Regale und Ablagen, die den kleinen und großen Dingen Ihres Badalltags ein Zuhause geben.

Zwei Tipps für den Einsatz von Schränken im Bad:

  • Mixen Sie geschlossene Schränke und offenen Stauraum - so ist wichtiges griffbereit und unwichtiges gut verstaut
  • Für kleine Bäder sind Rollcontainer ideal - sie bieten Stauraum und lassen sich bei Bedarf wegschieben

Noch mehr Ideen zur Badezimmer-Aufbewahrung - hier!
 

#7: Die Beleuchtung

Wohlfühlraum und Arbeitszimmer: Bäder sind beides.

Gestalten Sie Ihre Badbeleuchtung entsprechend flexibel:

  • Verstehen Sie Ihre Badleuchten als Team, die Sie je nach Aufgabe einsetzen
  • Achten Sie auf gute Spiegelbeleuchtung - nichts nervt am Spiegel mehr als dürftiges Licht
  • Entspannung angesagt? Gut, wenn sich die Badbeleuchtung dimmen lässt - und zum Genießen einlädt.

Mehr Tipps & Tricks zur Badbeleuchtung - ausführlich, hier

#8: Spiegel und Spiegelschrank

Beliebt fürs moderne Badezimmer sind beleuchtete Wandspiegel. Ihre Spiegelfläche hilft beim Schönmachen, ihr Licht trägt zur stimmigen Beleuchtung bei.

Preislich liegen Sie je nach Größe und Ausstattung bei einem guten beleuchteten Badezimmerspiegel, wie den "Option"-Spiegeln von Geberit bei rund 220 bis 270 Euro.

Vergleichbare Spiegelschränke sind teurer, kleine Modelle beginnen bei 350 Euro. Große, luxuriöse LED-Spiegelschränke können auch schnell 1000 und mehr Euro kosten.

Wie Sie den perfekten Spiegelschrank finden? Kaufberatung hier.

#9: Badaccessoires

Dass kleine Dinge nicht nebensächlich sind, beweisen unsere letzten Badezimmer-Basics:

Die Badaccessoires.

Klassiker sind hier:

  • Alle Arten, um Handtücher aufzuhängen, wie der Handtuchhalter oder der Handtuchhaken
  • WC-Accessoires, wie Papierhalter oder WC-Garnitur
  • Waschtisch-Accessoires, wie Seifenspender oder Zahnputzbecher

Ähnlich wie bei den Badarmaturen sollten Sie bei den Badaccessoires ebenfalls darauf achten, dass alles einheitlich gestaltet ist.

Also: Badaccessoires am besten alle von einer Serie. Am allerbesten die, von der Sie auch die Armaturen haben - ist allerdings nicht immer machbar.

Die Wahrheit über moderne Badeinrichtung

Moderne Bäder sind nicht günstig. Daher ist es es sinnvoll, sich bei der Badplanung die Einrichtung gut zu überlegen.

Die Grundausstattung kennen Sie jetzt. Weitere Infos rund um Kosten, Badplanung und besondere Features fürs Bad finden Sie auf vielen Seiten hier bei uns im Blog.

Zum Start empfehlen wir unseren Ratgeber "Badplanung für Anfänger - 6 Schritte zum Traumbad".

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und Bad einrichten!


Hier geht's weiter:

Top Online-Shop Siegel
customer_service

up7