emero.de

Farbige Waschbecken - die 24 schönsten Styles

Neues Bad und keine Lust auf Weiß?

Kennen wir.

Deswegen gibt's heute farbige Waschbecken satt.

Lassen Sie sich inspirieren von wunderschönen Trendwaschbecken von hell bis dunkel, von dezent bis knackig.

Die Ihr Bad garantiert nicht langweilig aussehen lassen.

Und noch in 10, 15 Jahren ein Lächeln in Ihr Gesicht zaubern.

Wetten?

Farbton 1: Helles Grau

Einer der Favoriten für farbige Waschtische ist die Farbe Grau.

Bei uns gibt es deswegen gleich acht graue Waschbecken zu bestaunen - viermal hell, viermal dunkel.

Das Schöne an Hellgrau? Es lässt sich zu Weiß oder Schwarz ebenso gut kombinieren, wie zu bunteren Farbkonzepten.

Wichtig ist lediglich, auf den Unterton zu achten: Geht das Grau ins kühle Bläuliche, passt es zu hellem Weiß oder Blau. Geht das Grau ins warme Gelbliche, sind warme Holztöne gute Partner.

Ansonsten ist Hellgrau ein guter Farbton für alle, die einen kleinen, dezenten Akzent im Badezimmer setzen möchten:


Farbton 2: Dunkles Grau

Warmes Dunkelgrau versüßt doch glatt den Morgen - oder auch den Abend.

Obwohl sie sicherlich auffallen, begeistern Waschbecken in Dunkelgrau mit ihrer angenehm beruhigenden Wirkung - und lassen sich, typisch Grau, bestens mit Möbeln und Badeinrichtung kombinieren.

Ein Waschbecken in Streingrau etwa (zu sehen beim 730er Waschtisch von Treos oder beim Radford von victoria+albert) - passt dank seiner Blauanteile bestens zu Blautönen, Weiß oder hellem Holz.

Unsere Top 4 für dunkelgraue Abwechslung im neuen Badezimmer:


Farbton 3: Anthrazit / Schwarz

Schwarze Waschbecken gehören zur Badausstattung Sorte "liebt man oder liebt man nicht".

Wir gestehen, wir sind Fan.

Denn schwarze Waschbecken sind immer glamourös, angenehm geheimnisvoll und definitiv mutig. Denn geht's weniger Weiß? Genau.

Wer einen Waschplatz mit Erinnerungswert - zum Beispiel in einem Gäste-WC - kreieren möchte, liegt also mit einem schwarzen Waschbecken richtig.

Auswahl haben Sie genug, denn anders als manch anderer Farbton hat es Schwarz längst bis zu den Doppelwaschbecken oder Handwaschbecken geschafft. Passend dazu: Schwarze WCs

Kombinieren lässt es sich schier unendlich, von elegant bis edgy. Probieren Sie es aus.


Farbton 4: Creme / Beige

Noch mehr Konkurrenz für den Allzeit-Liebling Weiß: Waschbecken in Cremetönen.

Zugegeben, sie erinnern dezent an die Bäder unserer Jugend in den Neunzigern. Doch coolere Formen, wie der Aufsatzwaschtisch sowie matte Oberflächen lassen cremefarbene Waschbecken 2020 wieder up-to-date wirken.

Wichtigster Vorteil von Creme: Seine Wärme. Denn wo Weiß, Grau oder Schwarz Gefahr laufen, einen (gefliesten!) Raum optisch abzukühlen, wirken cremefarbene Details intim, ruhig und - irgendwie - erwachsen.

Ein letzter, gerade in fensterlosen Bädern, wichtiger Vorteil cremiger Nuancen: Sie harmonieren gut mit künstlichem Licht, denn sie wirken weder kalt, noch grell.

Creme ist genau Ihr Ding? Dann empfehlen wir diese Waschtische:


Farbton 5: Blau

Badeinrichtung in Blau lässt einen von Meer und Himmel träumen.

Kein Wunder, dass blaue Waschbecken so beruhigend und anmutig wirken.

Wer noch einen Schritt weiter gehen will, kombiniert dazu Badarmaturen in warmen Metalltönen, wie Kupfer oder Gold.

Großer Pluspunkt blauer Waschbecken: Sie strahlen puren Luxus aus, und zeigen, dass nicht nur neutrale Nuancen schick aussehen können:


Noch mehr farbige Waschtische

Weiß kann jeder. Farbige Waschtische sind hingegen etwas für Mutige und verpassen Ihrem Bad direkt den Wow-Faktor.

Erwarten Sie daher in Zukunft noch mehr Waschtische, noch mehr Farben.

Diese vier machen jetzt schon mal den Anfang:


Hier geht's weiter:

Top Online-Shop Siegel
customer_service

up7