emero.de

Was ist eine (Klein-)Hebeanlage?

Bad mit Hebeanlage

Machen Bäder im Keller möglich

"Bad und Klo - egal wo!"

Besser als mit dem Claim der Marke SFA Sanibroy lässt sich die Mission moderner Hebeanlagen (auch: Hebepumpen) nicht beschreiben.

Denn eine Hebeanlage ermöglicht WCs, Waschmaschinen und sogar ganze Bäder an Standorten, wo sie eigentlich nicht vorgesehen sind.

So benötigt man eine Hebeanlage wenn:

  • der Weg vom WC zum nächsten Fallrohr zu weit ist oder
  • das Bad im Keller unter Kanalniveau liegt und das Abwasser nicht nach unten wegfließen kann

Was genau die Hebeanlage macht und welche Bauformen es gibt?

Lesen Sie hier:

Auch in Küchen im Einsatz

Was macht eine Hebeanlage?

Unabhängig von Größe und Einsatzgebiet arbeiten Hebeanlagen in etwa nach dem gleichen Prinzip:

  1. Zunächst sammelt sie das Abwasser im Behälter der Hebeanlage
  2. Ist ein gewisser Pegel erreicht, schaltet die Pumpe ein
  3. Sie pumpt das Wasser ab, so dass es im Freigefälle in den Kanal fließen kann

Je nach Art des Abwassers arbeiten Hebeanlagen zusätzlich mit einem Zerkleinerer, der Feststoffe (wie Fäkalien oder Toilettenpapier) vor dem Abpumpen zerkleinert.

Duschwanne mit integrierter Pumpe

Welche (Klein-)Hebeanlagen gibt es?

Hebeanlagen gibt es in verschiedenen Größen und Varianten.

Die Modelle, die Sie hier sehen, gehören zu den Kleinhebeanlagen, also Hebeanlagen in kompakten Größen, die direkt hinter dem WC oder unter der Dusche installiert werden.

Verglichen mit normalen Hebeanlagen, die zumeist in Schächten oder separaten Räumen installiert werden, haben Kleinhebeanlagen weniger Pumpleistung und Anschlussmöglichkeiten.

Je nachdem, welche Anforderungen an die Kleinhebeanlage gestellt werden, kommen verschiedene Bauformen infrage:

  • Hebeanlagen für Küchen oder Hauswirtschaftsräume sind ausgelegt auf Abwässer von Waschmaschinen, Küchenspüle oder Geschirrspülern - nicht jedoch für Abwässer, die Fäkalien enthalten
  • Kleinhebeanlagen für WCs sind auf fäkalienhalige Abwässer abgestimmt. Es gibt sie sowohl für einzelne WCs als auch für ganze Bäder, wobei dann auch Abwässer aus Waschbecken oder Dusche darüber abgepumpt werden.
  • Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch WCs und Duschwannen mit integrierter Hebeanlage. Die WCs kommen ohne Spülkasten aus und sind leicht zu installieren.

Hier geht's weiter:

Alle Fotos: SFA Sanibroy

Top Online-Shop Siegel