emero.de

Küche verschönern:
16 praktische & sinnvolle Ideen

Marmeladengläser

Küche verschönern – so geht’s!

Eine neue Küche passt nicht ins Budget?

Macht nichts.

Gönnen Sie Ihrer Küche einfach ein bisschen Kosmetik – mit Küchendeko, die den Raum verschönert und zugleich praktischer macht.

16 Ideen für kleine und große Deko-Budgets - hier:

1. Gönnen Sie der Küchenbeleuchtung ein Update

Sie verbringen viel Zeit in der Küche – das Licht sollte daher immer erste Klasse sein.

Interessante Lampen lassen Ihre Küche sofort raffinierter und charmanter wirken. Und LEDs sparen Strom.

Gehen Sie also in Ihre Küche und schauen Sie sich um:

  • Wo ließe sich die Beleuchtung verbessern?
  • Wo fehlt Licht vielleicht ganz?
  • Welche Lampen gefallen Ihnen gut, welche könnten durch neue ersetzt werden?
  • Wo lassen sich alte Leuchtmittel durch neue, sparsamere ersetzen?

Tipps für eine gute Küchenbeleuchtung - hier bei Emero Life!

2. Dekorieren Sie mit Farben

Tulpenstrauß in Orange und Lila

Farbakzent für kleines Geld

Eine neue Wandfarbe ist eine der einfachsten Ideen, die Küche für kleines Geld zu verschönern.

Wer nicht streichen mag oder nach zusätzlichen farbigen Akzenten sucht, hier ein paar weitere Ideen:

  • Packen Sie bunte Kissen oder Bezüge auf Ihre Stühle
  • Dekorieren Sie mit neuen Vorhängen, Rollos oder Plissees
  • Invesiteren Sie in farbige Küchenhandtücher oder Topfuntersetzer
  • Tauschen Sie langweilige Schrankgriffe gegen bunte aus
  • Stellen Sie frische Blumen auf
  • Oder frisches Obst - Limetten, Zitronen, Orangen, ganz egal...

3. Tauschen Sie die Armatur…

Eine neue Küchenarmatur eine Verbesserung, die Sie sofort sehen und spüren.

Es muss auch gar nicht die teure Heißwasserarmatur sein.

Schon eine einfache Mischbatterie mit Spülschlauch macht die Küchenarbeit direkt schöner und schneller – und Ihre Küche wird sofort eine andere.

Was moderne Armaturen 2020 können? 4 Trends - hier.

4. … und die Spüle gleich dazu

Wo Sie gerade schon dabei sind:

Auch ein neuer Spültisch ist ein gleichermaßen praktisches wie schickes Update für die Küche.

Zugegeben, ganz so leicht wie die Armatur lässt sich die Küchenspüle nicht austauschen - vor allem dann, wenn es nicht wieder dieselbe Edelstahlspüle in derselben Größe wie vorher sein soll.

Ist die alte Spüle viel zu klein oder wird sie einfach nicht mehr sauber, lohnt sich natürlich ein wenig Inspiration - hier unsere Lesetipps:

5. Packen Sie weg, was Sie nicht brauchen

Küche mit Duette Plissees

Armatur: Villeroy & Boch "Umbrella Flex"

Weniger Küchenutensilien bedeutet nicht schlecheres Essen.

Im Gegenteil: Weniger Kram in der Küche macht das Hantieren sogar oft einfacher, so dass ganz wunderbare Gerichte entstehen können.

Wir empfehlen daher alles auszusortieren, was nicht in die Küche gehört oder Sie dort stört. Große Teile, die Sie nur selten benutzen, können oft problemlos in andere Schränke oder in den Keller wandern.

Und was Sie nicht mehr brauchen – verkaufen oder wegwerfen.

Sie wissen schon: Die Brotmaschine, die Sie nie benutzen, die Gefrierdosen, zu denen es schon längst keinen Deckel mehr gibt, der Topf mit dem kaputten Henkel…

6. Organisieren Sie Schubladen und Schränke ...

Eine schöne Küche ist gut. Eine schöne, aufgeräumte Küche ist besser.

Ein Ordnungs-Update tut daher jeder Küche gut.

Doch was gehört in der Küche wohin?

Wenn Sie sich an Ihren Arbeitsabläufen und Ihrem Küchenalltag orientieren, ergibt sich die sinnvolle Anordnung schnell von selbst.

So lagert Besteck am besten rund um Spülmaschine oder Spülbecken und das Kochgeschirr rund um den Herd. Gewürze passen gut in die Küchenschränke links und rechts vom Herd.

Noch nicht komplett aufgeräumt? Dann hilft unser Guide: Küche richtig einräumen - so geht's

7. ... und rüsten Sie Stauraum auf

Vorräte und Deko für die Küche

Stauraum aufrüsten hilft

Wenn Stauraum ein Thema in Ihrer Küche ist, schauen Sie, wo sich auf einfache Weise noch ein wenig Platz für Ihre Küchenutensilien schaffen lässt.

Schlichte, offene Regale zum Beispiel sind günstig, leicht zu montieren und bieten eine Menge Platz für Geschirr, Lebensmittel oder Kleinkram.

Im Inneren der Schränke lassen sich Innenauszüge, Abfallsammler, Eck-Karusselle oder Apothekerschränke nachrüsten.

Für mehr Ordnung in der Küche empfehlen wir:

  • Misten Sie erst aus, prüfen Sie dann Ihren Stauraumbedarf und gehen Sie zum Schluss gezielt die Regale oder Stauraumboxen kaufen, die Sie wirklich brauchen
  • Für die Aufbwahrung von Kleinkram ziehen Sie offene Behälter vor, so sehen Sie später immer von außen direkt, was drin ist

8. Leisten Sie sich neues Geschirr

Deko für die Küche

Spaß mit neuem Equipment

Wer gern für sich und Freunde kocht, hat an neuem Küchen-Equipment immer Spaß.

Gönnen Sie sich also ruhig mal schöne neue Teller oder Gläser, wenn Ihnen danach ist.

Nicht nur weil Ihre (offenen) Schränke damit schicker aussehen, sondern weil Sie an neuem Geschirr auch beim Tischdecken, Essen und sogar beim Spülen Freude haben werden.

Und das alte Geschirr? Verschenken Sie, geben es an ein ein Gebrauchtwaren-Kaufhaus oder legen es weg für den nächsten Polterabend.

9. Präsentieren Sie Ihre Lebensmittel…

Zimtschnecken in der Schüssel

Deko zum Essen

Schöne Lebensmittel in der Küche zu präsentieren ist eine weitere kostengünstige Möglichkeit, die Küche zu verschönern:

Wie wäre zum Beispiel:

  • Eine Schale mit buntem Obst
  • Eine Schüssel mit frischem Gemüse
  • Schöne Gläser mit Nudeln
  • Hübsch arrangierte Ölflaschen

Sie werden sehen: Lecker präsentiert bringen Lebensmittel viel Farbe und Wärme in den Raum.

10. … und Ihre Kochbücher

Offenes Kochbuch

Kochwissen schön präsentiert

Kochbücher sind etwas Schönes.

Auch wenn Sie Ihre Rezepte mittlerweile lieber vom Handy oder Tablet ablesen: Als Deko für die Küche sind Kochbücher einfach perfekt.

Und günstig dazu, denn die meisten brauchen einfach nur in ihren Bücherschrank zu greifen. Und dann überlegen, wo und wie sich die Kochbücher stilvoll in der Küche präsentieren lassen, ohne dass sie zu viel Platz wegnehmen.

Dazu von uns ein paar Ideen:

  • Im offenen Regal, zum Beispiel bei den Vorräten
  • In einer schönen Holzkiste
  • In einem Zeitungshalter oder Gewürzrack an der Wand

11. Bauen Sie Küchenkräuter an

Minze und Orange auf Küchentheke

Grüne Deko zum Verspeisen

Frische Kräuter bringen Leben, Duft und Farbe in die Küche.

Alles, was Sie brauchen ist ein wenig Licht, etwas Erde, Samen und Töpfe - am besten für jede Pflanze einen, damit sie genügend Platz hat und immer die richtige Pflege bekommt.

Unsere TOP 3 der Küchenkräuter:

  • Basilikum: Liebling für viele Tomatengerichte oder als Zugabe zu Salaten, Soßen und Pesto. Liebt Wärme und helles Licht, daher am besten an Süd- oder Westfenster platzieren
  • Minze: Sehr anfängerfreundlich, toll in Drinks, Salaten oder Desserts, braucht Platz, daher gut für Hängetöpfe am Fenster
  • Oregano: Ein Muss für die italienische Küche, wächst gut in mittlerem bis starkem Licht

Welche Zimmerpflanzen sich noch für die Küche eignen? 4 Ideen - hier.

12. Dekorieren Sie rund ums Essen

Foto mit Himbeeren und Keksen

Hingucker: Frische Beeren

Immer beliebter als Küchendeko ist Dekoration rund ums Essen.

Neben eigenen Fotos Ihrer Lieblingsspeisen pimpen Sie Ihre Küche auch mit Restaurantschildern, Speisekarten und Co.

Achten Sie beim Dekorieren darauf:

  • Dinge zu finden, die Ihnen sofort ein gutes Gefühl vermitteln
  • Farben zu wählen, die Ihnen Ihnen sofort gefallen
  • Oder Bilder zu kaufen, an denen Sie sich gar nicht sattsehen können

13. Hübschen Sie Tisch und Stühle auf

Tisch mit Frühstück für 2

Frühstückstisch für 2

Denn unseren heimischen Essplatz sehen wir jeden Tag – und das nicht nur einmal.

Grund genug, sich ein paar neue Stuhlkissen zuzulegen oder den Tisch mit neuen Sets einzudecken.

Und wenn sich nichts mehr verschönern lässt?

Dann ruhig her mit einem vernünftigen Esstisch und ein paar neuen (gepolsterten) Stühlen.

14. Investieren Sie in neue Elektrogeräte

Kaffeetasse mit Kaffee

Küchendeko mit Geschmack

Ihr Kühlschrank ist ein Stromfresser? Ihre Backofen macht komische Geräusche?

Und der Kaffee aus der alten Maschine schmeckt schon lange nicht mehr?

Dann sind auch neue Küchengeräte eine prima Investition. Und natürlich eine prima Deko, es müssen auch nicht gleich die allerteuersten Schönheiten sein.

In jedem Fall wichtig vor dem Kauf ist die Überlegung: Ist das Gerät für unser Zuhause wirklich sinnvoll?

Gerade Kleingeräte wie Milchaufschäumer, Dörrautomat oder Eierkocher sind es für viele Haushalte nämlich nicht. Oft lassen sich ihre Aufgaben mit mit einer einfachen Grundausstattung und kleinem Mehraufwand genauso gut erledigen.

Empfehlenswert für den Kauf von Großgeräten ist der Besuch im Küchenstudio statt im Elektromarkt: Das Personal dort ist fachlich fitter und kann die Geräte gleich fachgerecht einbauen (lassen).

Wie sich mit neuen Geräten auch Strom sparen lässt? Lesen Sie hier.

15. Geben Sie Ihrer Küche Persönlichkeit

Persönliche Deko ist immer die Schönste.

Denn sie macht Räume liebenswert. Erzählt Geschichten. Und spiegelt die Vorlieben und Bedürfnisse der Hausbewohner wider.

Ein paar Anregungen, wie persönliche Deko funktioniert:

  • Setzen Sie auf Erinnerungen und Erbstücke statt auf Butlers, Ikea und Co.
  • Vergrößern Sie eigene Fotos, statt Bilder aus dem Möbelhaus aufzuhängen
  • Bilder oder Dekogegenstände, die eigentlich in andere Räume gehören, kommen in der Küche oft überraschend gut zur Geltung.
  • Streichen Sie die Möbel in Ihren Farben, statt sich mit den Standardfarben der Möbelhersteller abzufinden
  • Erstehen Sie Dinge auf Flohmärkten, in Second-Hand-Shops oder bei ebay, statt dort zu kaufen, wo es alle tun

Lesetipp: 27 Ideen für persönliche Baddeko - hier, bei Emero Life

16. Machen Sie gründlich sauber

Legomännchen macht sauber

Sauber und ordentlich

Die Küche ist der am meisten beanspruchte Raum in der Wohnung. Für einen schöneren Look lohnt es sich daher immer, einmal gründlich sauber zu machen.

Kleine Checkliste gefällig? Hier ein paar Dinge, die Sie beim großen Küchenputz nicht vergessen sollten…

  • Räumen Sie alle Schränke aus, saugen Sie darin Staub, wischen anschließend feucht durch und werfen alles weg, was abgelaufen ist
  • Säubern Sie die Kochplatte und alle Arbeitsflächen
  • Desinfizieren Sie die Mülleimer
  • Reinigen Sie den Kühlschrank und tauen Sie das Eisfach ab
  • Säubern Sie Backofen, Kaffeemaschine, Wasserkocher und alle Elektrogeräte

Wir wünschen viel Spaß.


Hier geht's weiter:

Bilder: Titelbild: Pixabay; Bild 2: Pixabay: Bild 7: Pexels, Bild 8-12; 14: Pixabay

Top Online-Shop Siegel
customer_service

up7