emero.de
211.138 Artikel SOFORT ZU HABEN!

Die neue Dusche planen: 11 Ideen und Tipps

"Dusche neu machen" steht schon seit einer Weile auf Ihrer To-Do-Liste?

Und noch Fragen offen?

Dann sind Sie bei unserem Ratgeber genau richtig.

Wir geben Tipps rund um die Einrichtung einer modernen Dusche. Und verraten, was Sie unbedingt beachten solten.

Klingt interessant?

Dann geht's los...

1. Planen Sie so groß wie möglich

Moderne Duschen sind große Duschen.

Waren früher Duschtassen von 80 x 80 Zentimeter Standard, sind Duschflächen und geflieste Duschbereiche heute nicht selten zwei und mehr Quadratmeter groß.

Auf die Frage "Wie groß soll meine Dusche sein?" antworten wir daher: So groß wie möglich - weil es einfach komfortabler ist.

Idealerweise ist Ihre Dusche so groß, dass Sie in der Mitte der Duschtasse Ihre Arme noch locker ausstrecken können.

Tipp! Aktuell Trend im Baddesign ist es, zugunsten der großen Dusche auf die Wanne zu verzichten - lesen Sie dazu unseren Entscheidungsratgeber "Dusche, Wanne - oder beides?"

2. Achten Sie auf gutes Licht

Ein Fehler, den selbst Profi-Badplaner begehen: Sie packen die Dusche in die hinterste (= dunkelste) Ecke.

Wir sagen: Vorsicht, nicht so lieblos. Hier beginnen Sie schließlich Ihren Tag.

Halten Sie lieber nach einem möglichst hellen Platz Ausschau, zum Beispiel am oder unter dem Fenster (vorausgesetzt, die Privatsphäre stimmt).

So genießen Sie bestes Licht und können Ihr Bad nach dem Duschen auch noch prima lüften.

Und wenn sich die dunkle Ecke nicht vermeiden lässt?

Dann denken Sie zumindest an eine gute Beleuchtung in der Dusche. Und achten Sie dabei auf die Schutzklasse der Leuchte, damit sie ausreichend vor Spritzwasser geschützt ist.

Alle Infos zu guter Badbeleuchtung und die besten Tipps für Licht im Bad - hier!

3. Wählen Sie das passende "Drumherum"...

Bleiben wir noch einen Moment bei der Duschkabine. Oder: Beim "Drumherum" - denn nicht alles, was um die Dusche herum ist, ist eine Duschkabine.

Je nach Bausituation, Platz und Budget haben Sie für Ihre Dusche unterschiedliche Möglichkeiten, das Spritzwasser aus Ihrem Bad zu halten.

Hier die wichtigsten drei:

  1. Duschvorhang: Günstig und in spannenden Designs erhältlich - bringt Kreativität und Persönlichkeit ins Bad. Lässt sich oft problemlos waschen. Minuspunkte: Wirkt in kleinen Bädern oft beengend und ist nicht für Duschen unter Schrägen geeignet.
     
  2. Duschkabine (auch: Duschabtrennung): Edel und langlebig, eine Entscheidung für viele Jahre. Lässt sich maßanfertigen und ist daher auch für ungünstig geschnittene Bäder oder Schrägen gut geeignet. Minuspunkt: Preis.
     
  3. Begehbare "Walk-In-Dusche": Größte Bewegungsfreiheit, extrem pflegeleicht. Minuspunkt: Weniger warm als in der Duschkabine, außerdem können sich gefährliche Pfützen im Bad bilden.

Alle Infos und Vorteile zur Walk-In Dusche - hier!

4. ... und das richtige "Untendrunter"

Moderne Duschen sind bodengleich.

Das heißt:

  • die Fläche der Dusche schließt bündig mit dem Badezimmerboden ab
  • beim Einstieg ist keine Kante zu überwinden.

Was viele Badmodernisierer nicht wissen: Nicht überall ist eine bodengleiche Dusche vom Bodenaufbau her möglich. Oft lässt sich eine kleine Kante nicht vermeiden.

Wohl überlegt will auch die Entscheidung für den passenden Bodenbelag sein - also ob Sie Fliesen oder eine Duschwanne bevorzugen.

5. Machen Sie die Bedienung einfach

Prüfen Sie, ob alles gut zu erreichen und zu bedienen ist - Duschtür, Ablagen, Armaturen.

So sollten Sie zum Beispiel die Dusche aufdrehen können, ohne nass zu werden.

Ganz edel hat dies die Marke Grohe gelöst: Ihr Digital Controller lässt sich unabhängig von der Armatur im Raum platzieren und ermöglicht, die Dusche von außen einzuschalten.

Weitere Bequem-Features sind die Speicherung Ihrer Lieblings-Wassertemperatur oder die Pause-Taste für das Shampoonieren der Haare.

Tipp! Wenn Sie unsicher sind, sehen Sie die Dusche mit den Augen eines Gastes - nicht nur die Armaturen, sondern auch die Duschtüren oder Ablagen.

Wenn alles einfach und auf Anhieb zu erreichen und bedienen ist, haben Sie alles richtig gemacht.

6. Installieren Sie ein Thermostat...

Eine kleine Investition, und ein großes Plus für Ihren Komfort in der Dusche ist eine Thermostatarmatur.

Duschthermsotate halten die Wassertemperatur während der Duschzeit konstant, auch wenn sich der Heiß- oder Kaltwasserzufluss verändert.

Wenn sich also künftig jemand am Waschbecken wäscht oder die Toilette abzieht, während Sie duschen, bleiben Sie von heißen oder kalten Güssen verschont. Dem Thermostat sei dank.

7. ... und mehrere Duschbrausen

Ob zum Wachwerden am Morgen, zum Frischmachen nach dem Sport oder zum Entspannen am Abend: die Dusche ist für viele von uns wichtiger Teil des Alltags.

Und längst von "nur" Körperpflege zum Genuss geworden.

Klar: Eine einzelne Brause stößt schnell an ihre Grenzen.

Wir empfehlen daher, verschiedene Brausen zu installieren. Und diese so zu kombinieren, dass Sie jederzeit die richtige Wirkung erzielen.

  • Minimal-Ausstattung sollte ein Duschsystem mit Handbrause und Kopfbrause sein - beliebt sind hier die Modelle mit Regendusche, bei der das Wasser den Duschenden komplett umhüllt.
  • Wer seine Dusche komplett maßschneidern möchte, wählt frei kombinierbare Module aus verschiedenen Decken-, Hand und Seitenbrausen, wie bei IXMO von Keuco.

Tipp! Starke Duschsysteme brauchen eine starke Wasserversorgung. Prüfen Sie daher vor dem Kauf Ihrer Dusche, ob alles, was Sie sich an Brausen erträumen, später funktioniert. Oder rüsten Sie Ihre Wasserversorgung entsprechend um.

Ist eine Regendusche das Richtige für Sie? Unsere Kaufberatung hilft

8. Sparen Sie nicht mit Ablagen

Mit genügend Ablagen ist jede Dusche entspannter. Denn Shampoo, Duschgel, Rasierer und Co. lassen sich bequem greifen und wieder zurückstellen, wie Sie es brauchen. Ohne Bücken. Ohne Strecken. Ohne Stress.

Auf Ihre "Dusche-kaufen-To-Do-Liste" sollte daher unbedingt stehen: Die Dusche mit Ablagen ausstatten.

Wer neu fliest, plant am besten gemauerte Ablagen oder in die Vorwand eingelassene Nischen ein, die mit feinen Dekofliesen auch optisch Akzente setzen können.

Ergänzen können Sie mit einem schönen Duschkorb oder Einzelablagen für die Duschstange - gibt es übrigens auch zum Nachrüsten "ohne Bohren".

9. Gönnen Sie Ihrer Dusche schöne Armaturen

Sie sind nämlich die Schmuckstücke der Dusche. Details, an denen Sie sich jeden Tag aufs Neue erfreuen können.

Wenn die Leistung passt, wählen Sie Ihr Duschsystem ruhig passend zum Stil des Bades aus - zum Beispiel ganz modern, wie hier, beim Modell "Living Spa" der Marke "Herzbach".

Große Armaturenhersteller wie Grohe oder Hansgrohe bieten die gesamte Palette an Badarmaturen auch in einheitlichen Looks an.

Da passt das Duschset perfekt zu Waschtischarmaturen und Co. - und wenn Sie möchten sogar zu den Badaccessoires.

10. Denken Sie an Komfortelemente

Komfortelemente - darunter fassen wir hier all die kleinen Dinge, die den Alltag in Dusche und Bad schöner, komfortabler und sicherer machen.

Dazu gehören zum Beispiel Griffe zum Festhalten. Oder ein Sitzplatz in der Dusche. Den Sie unbedingt einplanen sollten, wenn Ihre Dusche groß genug ist. Denn ein Sitzplatz ist für Duschfans jeder Generation eine wunderbare Sache - zum Rasieren, Shamponieren oder einfach zum Relaxen.

Je nach Bausituation können Sie solch einen Sitzplatz mauern und fliesen lassen oder Sie installieren einen Hocker, der sich bei Bedarf runterklappen lässt.

11. Wählen Sie pflegeleichte Duschausstattung

Die perfekte Dusche soll keine Arbeit machen.

Achten Sie daher bei jedem Detail darauf, wie gut es sich später putzen lässt - und wählen Sie im Zweifel immer die pflegeleichtere Variante.

Unsere Tipps für Duschausstattung, die Kalk und Schmutz das Leben schwer macht:

Mehr Infos und Tipps zu extra pflegeleichter Badausstattung - hier!

Ihre Dusche ist es wert

Eine neue Dusche zu kaufen ist kein Sprint. Und nichts ist falsch daran, Projekte wie eine "Traumdusche" langsam angehen zu lassen.

Bleiben Sie neugierig, mutig und träumen Sie. Und setzen Sie um, was Sie sich wünschen.

Ihre neue Dusche ist es wert.


Hier geht's weiter:

Tags: Dusche , Badplanung
Top Online-Shop Siegel
customer_service

up7