emero.de

Spiegel in der Dachschräge:
3 Ideen für “schräge” Waschplätze

Der Waschplatz unter der Schräge – eigentlich ein No-Go. 

Wie es doch klappt, zeigen unsere 3 Ideen:

Waschplatz unter Schräge

Ideal Standard "Adapto"

1. Ein flexibler Kosmetikspiegel

Die günstigste Lösung ist ein Kosmetikspiegel mit flexiblem Arm - wie ihn zum Beispiel Keuco in seiner Serie "i look move" anbietet.

Solch einen Spiegel können Sie einfach an der Wand anbringen und nach Bedarf einstellen. Weder Schräge, noch Fenster sind so im Wege.

Tipp! Achten Sie beim Spiegel auf die richtige Vergrößerung - je nachdem ob Sie ihn als “normalen” Spiegel (= ohne Vergrößerung) oder als klassischen Kosmetikspiegel (= mit Vergrößerung) nutzen möchten.

Spiegel in der Dachschräge - Variante 1

Zeichnung: Emero Life

2. Spiegel in der Dachschräge befestigen

Unsere zweite Variante zeigt einen Spiegel, der mit Aluschienen an der Dachschräge befestigt wird.

Und gegebenenfalls sogar vor ein Fenster geschoben werden kann.  

Vorteil gegenüber dem Kosmetikspiegel ist die wesentlich größere Spiegelfläche. Nachteil das “schräge” Spiegelbild.

Spiegel in der Dachschräge - Variante 2

Zeichnung: Emero Life

3. Bodenlanger Spiegel mit Stauraum

Zugegeben, für unsere letzte Variante brauchen Sie einen guten Schreiner – oder einen fitten Heimwerker. Dafür ist diese Konstruktion aber auch ein echtes Highlight.

Hierbei wird ein bodenlanger Spiegel exakt zwischen Schräge und Fußboden eingepasst.

Dahinter lässt sich sogar noch ein kleines Regal einbauen, hinter dem Ihre Badutensilien gekonnt verschwinden.

Tipp! Wer keinen bodenlangen Spiegel möchte, kann die Konstruktion auch über dem Waschtisch enden lassen.

Spiegel in der Dachschräge - Variante 3

Zeichnung: Emero Life


Hier geht's weiter:

Top Online-Shop Siegel
customer_service

up7