emero.de

Wand-WC vs. Stand-WC:
Der Vergleich für den Toilettenkauf

Scarabeo "Moai"

Wandhängend oder bodenstehend?

Eine Frage, vor der viele Badkäufer stehen, wenn's um die Wahl der neuen Toilette geht.

Doch wann ist welches WC das beste?

Und worauf sollten WC-Käufer achten?

Wir klären auf!

Dazu stellen wir zunächst die beiden WC-Varianten vor und klären dann 5 wichtige Fragen rund um die WC-Montage.


Kurz & knapp

WC können auf zwei Weisen montiert sein:

  • Beim Wand-WC (auch: "Hänge-WC") hängt das WC an der Wand, sein Spülkasten ist in der Wand verbaut, zu sehen ist die WC-Schüssel mit Deckel sowie die Drückerplatte
  • Stand-WCs stehen am Boden, ihr Spülkasten kann sowohl vor, als auch in der Wand verbaut sein

Wand-WCs mit Unterputz-Spülkasten machen heute rund 70 Prozent aller verkauften WC-Schüsseln aus, rund 16 Prozent sind Stand-WCs mit Aufputz-Spülkasten, weitere 14 Prozent sind Stand-WCs mit Unterputz-Spülkasten.

Hier noch mal Wand-WC und Stand-WCs im Vergleich:

Laufen Stand-WC für Aufsatzspülkasten

Im Detail:
5 Fragen rund um Stand- und Wand-WC

Beide Varianten bekannt? Dann geht's jetzt an die Details, die beim WC-Kauf ebenfalls wichtig sind. Und die oft entscheiden, welche WC-Bauart für Sie und Ihre neues Bad wirklich sinnvoll sind.

Frage 1 ist eine der wichtigsten und lautet:

1. Wie läuft das Abflussrohr?

Möglichkeit 1: Abflussrohr verläuft in den Boden

  • Typisch für Altbaubäder. Hier ist das bodenstehende WC "mit senkrechtem Abgang" die günstigste Wahl.
  • Vorausgesetzt die Installation ist noch intakt, können Sie mit einem bodenstehenden WC bei der Badrenovierung gutes Geld sparen.
  • Mit einem Wand-WC lässt sich ein Bodenablauf nicht nutzen. Wer auf ein Wand-Abflussrohr umsteigen möchte, muss teure Vorarbeiten in Kauf nehmen.

Möglichkeit 2: Abflussrohr verläuft in die Wand

Liegt das Abflussrohr in der Wand, können Sie wählen, ob Sie lieber ein Wand- oder ein Stand-WC möchten, achten Sie bei einem Stand-WC auf den Zusatz "waagerechter Abgang".


2. Wie wichtig ist Ihnen die WC-Höhe?

Ein komfortables WC ist ein höheres WC.

Aufstehen und Hinsetzen sind hier besonders bequem, daher ist ein erhöhtes WC eine gute Wahl fürs Seniorenbadezimmer.

Standardmäßig ist die Sitzfläche der Toilette auf einer Höhe von 40 Zentimeter, wer gern höher sitzt, wählt eine Sitzhöhe von 45 Zentimeter.

Der Vorteil am Wand-WC: Das Toilettenbecken können Sie problemlos auf Wunschhöhe anbringen. Im Gegensatz dazu ist beim Stand-WC die Höhe festgelegt - einmal gekauft, bleibt die Höhe so, wie sie ist.

Wer ein Stand-WC mit Komforthöhe wünscht, ist auf Sondermodelle ("Ausführung erhöht") angewiesen, ihre Sitzhöhe ist ebenfalls 45 Zentimeter.


3. Wie pflegeleicht soll das WC sein?

Je weniger WC, desto schneller geputzt.

Für alle, die ungern putzen ist also das Wand-WC die ideale Entscheidung.

Erstens, weil weniger WC zum Putzen da ist - zweitens lässt sich unter dem wandhängenden WC schneller wischen als um das bodenstehende WC herum.

Für das Innenbecken ist der Putzaufwand gleich. Wer schneller fertig sein will, kauft ein WC mit spezieller Beschichtung, an der der Schmutz besser abperlt und / oder gleich ein spülrandloses WC, das komplett ohne den schmutzanfälligen Spülrand auskommmt.

Sowohl WC-Schüsseln mit Beschichtung als auch spülrandlose Modelle sind bei Wand-WCs und Stand-WCs gleichermaßen erhältlich.


4. Welches Design gefällt?

Ob Stand-WC oder Wand-WC - schöne Toiletten finden Sie in beiden Gruppen.

Schlichter, dezenter und moderner wirken allerdings immer Wand-WCs beziehungsweise Stand-WCs mit Unterputzspülkasten.

Der Grund? Man sieht nur die Schüssel - keine Rohre, keinen Spülkasten, keine Technik. Und auch der Boden ist angenehm frei.

Wer sein Bad unauffällig und schlicht mag, liegt mit einem Wand-WC goldrichtig.

Und die anderen? Können sich bei den bodenstehenden WCs ruhig etwas genauer umsehen. Denn viele bodenstehende Toiletten sind optisch echte Statements - eine gute Wahl für designstarke oder nostalgisch gestylte Bäder.


5. Wie groß ist Ihr Budget?

Grohe Rapid SL Montageelement

Grohe "Rapid SL"

Zugegeben. Wirklich sagen, welches WC teurer ist, können wir nicht.

Denn ein WC ist immer ein Gesamtpaket, zu dem mehr gehört als nur das WC-Becken.

So brauchen Sie für ein Wand-WC:

Und nicht zu vergessen:

Die Kosten für die Montage und Fliesenarbeiten, die je nach Aufwand die Anschaffungskosten des WCs um ein Vielfaches übertreffen können - unabhängig davon, ob es sich um ein Stand- oder ein Wand-WC handelt.


Wand-WC oder Stand-WC? - Wählen Sie selbst!

Sie sehen, im Vergleich "Wand-WC vs. Stand-WC" gibt es keine echten Gewinner.

Wand-WCs sind beliebter, dafür bieten sich bodenstehende WCs oft als preiswerte Renovierer-WCs an.

Schauen Sie selbst, welche Vorteile für Sie entscheidend sind und kaufen Sie dann das WC, das zu Ihnen, Ihrem Stil und Ihrem Badezimmer am besten passt.


Hier geht's weiter:

Kein Template für Artikel ausgewählt.