emero.de

WC-Sitz mit Absenkautomatik -
wie funktioniert das?

VitrA Sento WC-Sitz mit Absenkautomatik

VitrA "Sento"

Weicher, leiser, langsamer.

So senken sich WC-Deckel mit Absenkautomatik ("Soft Close").

Einer DER beliebtesten Neuerungen moderner Toiletten der letzten Jahre.

Und eines der kostengünstigsten Empfehlungen, die wir Ihnen für Ihre Bad- und WC-Renovierung mitgeben können.

Lesen Sie außerdem:

  1. Wie das WC mit Absenkautomatik funktioniert
  2. Ob und wie es sich nachrüsten lässt
  3. Und was Sie bei einer defekten Absenkautomatik tun können.

Kurz & knapp

WC mit Absenkautomatik von TECE

WC-Sitz mit gedämpftem Scharnier

Die Absenkautomatik (auch: Soft Close oder Softclosing) bezeichnet eine Technik, den Toilettensitz und den Deckel langsam auf die Schüssel abzusenken.

Sie verhindert, dass der Deckel beim Schließen runterfällt und das damit verbundene nervige Geräusch.

Außerdem vermeidet sie zwischen Sitz und Schüssel eingeklemmte Finger - ein Plus vor allem in Haushalten mit kleinen Kindern.

Die Technik dahinter?

Ein einfaches Scharnier mit Dämpfer, das zwischen WC-Sitz und WC-Becken montiert ist. Im Inneren des Dämpfers verlangsamt eine Silikonöl-Füllung des Absenken des Deckels.

Worauf ist beim Gebrauch zu achten?

  • Zum Schließen den Deckel nur leicht antippen, alles andere macht der Deckel allein.
  • Nie versuchen, Druck auszuüben, damit der Deckel schneller zugeht, sonst kann der Mechanismus Schaden nehmen.

WC-Sitz nachrüsten - so geht's

WC ausmessen für neuen Sitz

WC-Schüssel richtig ausmessen |Grafik: Hamberger

WC-Deckel mit Absenkautomatik lassen sich problemlos nachrüsten - wichtig ist nur, den passenden WC-Sitz auszusuchen.

Am einfachsten gelingt dies bei Marken-WCs bestimmter Hersteller und Badserien.

Wer zum Beispiel ein Renova-WC von Geberit (früher Keramag) oder ein Starck WC von Duravit zuhause hat, findet mit Modell- und Herstellernamen im Nu das Passende - zum Beispiel bei uns im Onlineshop.

Etwas tricky: Den WC-Sitz auf ein unbekanntes WC nachrüsten.

Zwar schreiben viele Hersteller, dass ihre WC-Deckel universal auf "alle" WCs passen, oft ist dies aber einfach nicht der Fall.

So wurden (und werden) in kleinen Mieterbädern zum Beispiel oft verkürzte Kompakt-WCs verbaut, um Platz zu sparen. Ein universeller WC-Sitz wäre für ein solches Klo schlichtweg zu groß.

Daher unsere Empfehlung: Gut ausmessen - die Grafik rechts zeigt die wichtigsten Maße: Lochabstand (1), Länge (2) und Breite (3).

Zusätzlich immer beachten:

  • die Form des WCs (länglich, oval, eckig, D-Form)
  • die passende Befestigung - also wird das WC von oben oder unten montiert

Welche Details noch beim WC-Sitz-Kauf zählen? Verrät der Hersteller Hamberger in seinem Ratgeber.


Absenkautomatik defekt - was tun?

Ersatzscharniere von Ideal Standard

Ersatz-Scharnier von Ideal Standard

Knallt der Deckel, tritt Öl aus oder wackelt der Sitz?

Dann ist wahrscheinlich das Scharnier defekt und die Absenkautomatik unbrauchbar.

Hier hilft:

  • das Scharnier der Absenkautomatik auszutauschen oder
  • den kompletten Sitz auszuwechseln

Die Entscheidung ist dann eine Preisfrage.

So kosten Ersatz-Scharniere für Marken-WCs von Laufen, Geberit, Ideal Standard etc. ab 80 Euro, für No-Name WCs kommen Sie auch günstiger weg.

Den kompletten WC-Sitz auszutauschen, ist entsprechend teurer (> 150 Euro) - hat aber den Vorteil, dass der WC-Sitz frisch und neu ist. Speziell bei älteren WCs ist dies in jedem Fall die schönere und hygienischere Lösung.

Und fast schon eine kleine Badrenovierung.


Hier geht's weiter:

Top Online-Shop Siegel