emero.de

Kaufberatung Toilette:
WC kaufen leicht gemacht

Vitra "Sento"

Sie kennen sich mit WCs nicht aus und sind überwältigt von den vielen Formen und Modellen?

Entspannen Sie sich.

Und gehen Sie mit uns erst mal "Back to Basics".

In unserem WC-Guide:

Zum Schluss gibt's dann noch praktische Tipps rund um den richtigen WC-Deckel.


1. Moderne Toiletten - die wichtigsten Basics

Villeroy & Boch "Subway 3.0"

Ein erster Schritt Richtung neues WC sind ein paar gundlegende Gedanken, welches WC überhaupt infrage kommt.

Schließlich soll das WC ja passen - sowohl zu Ihnen, als auch zu Ihrem Badezimmer.

Zentraler Anhaltspunkt dabei: Ihr(e) Waschbecken.

Deren Form (eher eckig, rund oder oval?) und Aussehen (eher modern, klassisch oder retro?) beeinflussen maßgeblich, welche "Kloschüssel" ins neue Bad passt.

Auch die Farbe sollte stimmen: Planen Sie daher zu einem schwarzen Waschtisch immer ein schwarzes WC mit ein - am besten von einem Hersteller und einer Serie, dann stimmt der Schwarz-Ton garantiert.

Weitere Punkte, auf die Sie achten sollten:


2. Welches WC für kleine Bäder?

Blaues Badezimmer mit Villeroy & Boch O.Novo

Villeroy & Boch "O.Novo"

Im kleinen Bad zählt oft jeder Zentimeter.

Von denen sich der ein oder andere tatsächlich mit dem richtigen WC einsparen lässt.

Wie Sie für maximale Bewegungsfreiheit sorgen können?

Hier unsere WC-Kauftipps fürs kleine Bad:

  1. Kompakt-WC: Kürzere Ausladung nach vorne, lässt vor der WC-Schüssel mehr Platz
  2. WC mit Eckspülkasten: Ermöglicht platzsparende Eckposition der Toilette.
  3. Wandhängendes Wand-WC: Spart nicht unbedingt Platz, lässt das Bad aber aufgrund des freien Bodens größer wirken. Dank Vorwandinstallation entsteht eine praktische Ablage über dem WC.

Mehr platzsparende Ideen für Minibäder? Hier.


3. Die fünf beliebtesten Bauformen für WCs

Bauform 1: Das Wand WC (oder: Hänge-WC)

Duravit Viu Wand-WC

Duravit "Viu"

Das Wand-WC ist bei uns in Deutschland DAS Standard-WC.

Seine WC-Schüssel ist an der Wand montiert, sein Abfluss verläuft waagerecht in die Wand.

Beim Hänge-WC ist der Spülkasten unsichtbar in der Wand verbaut, sollten Reparaturen nötig werden, ist er über eine Wartungsklappe erreichbar.

Vorteile:

  • Moderner, zeitgemäßer Look
  • Höhe der WC-Schüssel bei der Installation frei wählbar
  • Großzügige Raumwirkung, vor allem in kleinen Bädern und Gäste-WCs
  • Sehr große Modellauswahl

Bauform 2: Das Stand-WC

Scarabeo Teorema 2.0

Scarabeo "Teorema 2.0"

Das Stand-WC ist bodenstehend montiert, es heißt daher auch "bodenstehendes WC".

Kombiniert mit einem Wand- oder Aufputzspülkasten ist es das typische "WC mit Spülkasten", mit dem vor allem Renovierer ihre alten Toiletten ersetzen.

Wer keinen sichtbaren Spülkasten möchte, kann sein Stand-WC auch mit einem Unterputzspülkasten kombinieren.

Vorteile:

  • Bei Renovierungen einfach auszutauschen
  • Klassischer Look, schön für Retro-Bäder

Bauform 3: Das erhöhte Stand-WC

Villeroy & Boch ViCare

Villeroy & Boch "ViCare"

Wie Stand-WCs, nur höher.

Erhöhte Stand-WCs ermöglichen eine Sitzhöhe von 46 bis 52 Zentimetern - ein Maß, das in barrierefreien und rollstuhlgerechten Bädern vorgeschrieben ist, das aber auch viele Erwachsene ohne eingeschränkte Mobilität als angenehm empfinden.

Da in neuen Bädern meist Wand-WCs verbaut werden (deren Höhe man selbst bestimmen kann) sind erhöhte Stand-WCs vor allem bei Renovierungen gefragt.

Vorteile:

  • Höherer Sitz erleichtert Aufstehen und Hinsetzen
  • Weniger Druck auf die Knie

Bauform 4: Das Kompakt-WC

Geberit Renova Compact WC

Geberit "Renova"

Die Raumspar-Toilette.

Kompakt-WCs sind nach vorne rund 15 bis 20 Zentimeter kürzer als Standard-Toilettenschüsseln.

Das macht das Kompakt-WC ideal für kleine Bäder und WCs mit schmaler, schlauchförmiger Grundfläche.

Vorteile:

  • Mit vielen Badserien kombinierbar
  • Als Stand-WC oder Wand-WC erhältlich
  • Kleinere Abmessungen machen Platz in kleinen Bädern

Bauform 5: Das Dusch-WC

Roca Inspira Dusch-WC

Roca "Inspira"

Heißt auch japanische Toilette, Washlet oder Duschtoilette und bezeichnet ein WC, das über die reine Funktion als Toilette mit weiteren Extras aufwartet - wie einer Gesäßdusche und einem beheizbaren Toilettensitz.

Hinzu kommen weitere Extras, wie Geruchsabsaugung, Warmluftföhn oder Licht.

Vorteile:

  • Jede Menge Luxus-Features, die den WC-Aufenthalt verschönern
  • Platzsparend, weil WC und Bidet in einem

Mehr Infos? Hier geht's zum Ratgeber Dusch-WC.


4. Den richtigen WC-Sitz kaufen

Evineo ineo WC mit Sitz

Evineo "ineo"

Wer bei uns ein WC kauft, erhält immer auch den passenden Sitz - sei es direkt im Set oder extra als Zubehör.

Einzeln (nach-)kaufen lassen sich solche Sitze natürlich auch, dies ist aber manchmal ein bisschen tricky.

Daher von uns dazu folgende Tipps:

  • Den Sitz am besten immer exakt zum WC-Modell kaufen, also bei einem Duravit "Starck" WC auch einen Duravit "Starck" Toilettensitz
  • Ansonsten entscheiden Form (oval, eckig, D-Form) und Maße (Länge, Breite, Abstand der Befestigungslöcher)
  • Auch die Befestigung muss bei WC und neuem Sitz übereinstimmen - es gibt Befestigungen von oben oder unten
  • Absenkautomatik ist mittlerweile Standard - sie vermeidet lautes Zuknallen beim Schließen der Toilette

Mehr Infos rund um die Absenkautomatik? Hier.


Hier geht's weiter:

Kein Template für Artikel ausgewählt.